we\'ve had some times
Wieder da, bald weg?

Ich bin wieder zurück aus Griechenland. Es hat leider ein paar Tage geregnet, aber ansonsten war es wie immer, ich habe die griechische Kultur genossen, ich habe mich über meine Verwandten gefreut, die ich lange nicht gesehen hatte. Auf dem Schiff zurück nach Italien habe ich einen Argentinier kennengelernt, der in Spanien Kunst studiert und tolle StreetArt macht. Ich hatte tolle Gespräche mit ihm und er hat mir auch etwas in mein Skizzenbuch gezeichnet. Ich liebe mein Skizzenbuch so sehr! Jeden Künstler, den ich diesen Sommer kennengelernt habe, habe ich dort etwas hineinmalen lassen. Von Studenten aus Amsterdam über eine Grafikdesignerin aus Sofia über einen Theaterbildner aus Berlin über eine Schauspielerin aus Wien über über über, das Buch ist toll, jedes mal wenn ich es erneut durchblättere, erinnere ich mich an all die tollen Menschen, an die wunderbare Zeit.

Die Studenten aus Amsterdam haben meine Freundin und mich zur ihrer Ausstellung eingeladen. Meine Freundin ist eine ausgezeichnete Musikerin, die sich in der Branche auch mittlerweile einen Namen gemacht hat. Sie soll dort auftreten und steht sogar im Programm. Sie haben Sponsoren und alles und wir würden Flug und Logis und alles gezahlt bekommen. Das ist in 2 Wochen in Bulgarien. Ich weiß aber nicht ob ich hinfahren soll. Es ist alles kompliziert geworden, es birgt auch Gefahren, wenn man tolle, interessante Menschen... Männer kennenlernt.

Ich habe mir übrigens irgendetwas eingefangen. Meine Mutter meint, eine Mageninfektion. Ich weiß es nicht. Jedenfalls kann ich nicht viel essen, weil mir einfach sonst total schlecht wird. Ich esse sonst immer normal bis viel und bin immer so bei 54 Kilo. Ich versuche zwar immer wieder, abzunehmen und weniger zu essen, aber dass es nie so wirklich hinhaut ... der innere Kampf mit dem Schweinehund. Jedenfalls bin ich mal gespannt. So blöd das alles ist, vielleicht hat es einen guten side effect. (mir ist gerade keine passende deutsche Bezeichnung eingefallen).

Und ich habe mir gestern Nacht von Bobbi Brown (wie ich sie liebe!) das neuste Buch Beauty Rules bestellt. Ich war schon begeistert von ihrem älteren Buch und freue mich total auf das Neue!

12.9.10 00:44


Urlaub!

Heute geht es weiter im Programm. Nach 3 Wochen Bulgarien habe ich jetzt eine Woche hier in Deutschland verbracht, teilweise bei meiner Schwester und teilweise daheim. Habe meinen Freund über ein Monat nicht gesehen, und jetzt nur für 4 Tage. Heute fahre ich für 13 Tage noch nach Griechenland. Ich schätze es wirklich, dass ich dauernd reisen kann, weil ich weiß, dass es viele Menschen gibt, die diese Möglichkeit einfach nicht haben. Ich liebe Schiff fahren! Aber auf der Autofahrt darf ich eigentlich echt nicht viel essen. Der Kalorienverbrauch für 10 Stunden Autofahrt liegt bei ca. 750. Nicht sehr viel. Dafür gehe ich jetzt noch joggen, ich hasse es, wenn ich nur rumsitzen kann. Auf der Fahrt nach Bulgarien bin ich fast verrückt geworden. Ich habe irgendwann einfach einen so unbändigen Bewegungsdrang. Ich jogge zum Beispiel nicht, um abzunehmen, sondern einfach, weil ich sonst nicht ausgelastet bin und ich immer diesen Drang habe zu rennen, ich habe mit dem joggen angefangen, als ich noch keine Intentionen hatte, abzunehmen, da war ich so 12. Im Moment muss ich aber noch ein bisschen warten, bis ich loslaufen kann. Es schüttet wie verrückt und ich bin erkältet.

Irgendwie ist das mit dem Essen zur Zeit merkwürdig. Ich habe zwar Appetit, aber alles was ich esse, gibt mir keine Befriedigung. Allein die Vorstellung von Schokolade oder sonst etwas lässt mich eigentlich kalt. Als wenn mein Körper nach etwas anderem lechzt, als Essen. Ich hatte einen sehr intensiven Sommer und vielleicht sehne ich mich einfach wieder nach all den Erfahrungen, die ich gemacht habe. Ich weiß es nicht. Es verändert sich viel.

27.8.10 10:37


Wieder da!

... und am Freitag wieder weg. Ich war in Bulgarien und danach bei meiner Schwester. Ich bin absolut pleite. Bulgarien hat mich insgesamt für 3 Wochen nur 200 Euro gekostet, weil wir am Strand geschlafen haben und uns auch dort unsere Nahrungsmittel zusammengesucht haben und mit anderen geteilt und so weiter, und ich war dazu sogar auf 2 Festivals und alles. Das war der geilste Urlaub den ich in meinem Leben hatte. Ich habe so viele interessante Menschen, Künstler, Schauspieler, Schriftsteller, kennengelernt. Ich habe so viele neue Dinge gelernt, ich habe so viel geredet mit den Menschen (ich konnte meine Englisch und Französischkenntnisse anbringen har har) und ich habe so viele neue Perspektiven, was ich machen möchte, in 7 Monaten, wenn ich fertig bin mit dem Abitur. Ich wurde sogar auf eine Ausstellung in Bulgarien eingeladen, Sponsoren würden mir Unterhalt zahlen, weil die dort so begeistert waren von meinen Bildern. Ich habe dort viel gemalt, es war einfach unheimlich inspirierend. Und ich hab so abgenommen dort. Am Ende des Urlaubs war ich bei 51 Kilo. Dadurch, dass die Lebensmittel einfach total begrenzt waren und ich so viel Sport gemacht habe (ich bin geklettert, geschwommen und gelaufen) und habe eine neue Sportart für mich entdeckt, das haben mir die Leute dort beigebracht: Feuertanzen. Wahnsinn, als ich das erste mal dann richtig getanzt habe, wie das Feuer um einen rumgerauscht ist. Das war richtig belebend.. Ich kann euch solche Abenteuertrips nur ans Herz legen. Das war der Hammer. Am Freitag geht es weiter nach Griechenland.

Aber mal ein anderes Thema: Abnehmen. Wieso ist das so ein Teufelskreis? Wieso ist es so verdammt schwer gegen seinen inneren Schweinehund anzukämpfen? Ich will es ja, aber ich schaffe es einfach nicht, stark zu sein. Und irgendwie habe ich das Gefühl, dass sich das auf alle Bereiche meines Lebens auswirkt. Wirklich, wenn ich so darüber nachdenke, bestätige ich mich immer mehr. Ich wollte unbedingt einen NC, habe aber nicht das Durchhaltevermögen, so viel zu lernen. Ich will unbedingt was mit Kunst machen, habe aber Angst, dass ich auch einfach nicht die nötige Stärke mitbringen kann, um mich in dem Bereich durchsetzen zu können. Und in meiner Beziehung.. ich sabotiere mich eigentlich selbst. Und ich habe irgendwie das Gefühl, wenn ich es wirklich schaffen werde, mein Traumgewicht zu erreichen, wenn ich endlich mal etwas durchziehe, was ich mir vornehme, dass ich den Teufelskreis durchbrechen kann. Ich will das wirklich schaffen. Ich muss es eigentlich schaffen. Nur um mir selber zu beweisen, dass ich unrecht habe, dass ich etwas erreichen kann, wenn ich nur wirklich will.

Aktuelles Gewicht: 54 Kilogramm Ich will es wirklich erreichen. Auf gesunden Weg. Aber trotzdem so schnell wie möglich. Das muss zu schaffen sein.

Das Wort zum Tage

24.8.10 20:03


Müde und Kaputt

Was für ein Wochenende. Mein Schädel pocht, aber das Wochenende war wirklich schön. Am Freitag waren wir (also mein Freund und ich) zum Essen eingeladen bei einer Freundin von mir, das wirklich schön, es waren eigentlich alle da, mit denen ich früher immer ausgegangen bin. Das war wirklich mal wieder schön. Es ist auch viel Alkohol geflossen. Irgendwann Nachts sind wir dann im strömenden Regen heimgelaufen. Das war wirklich schön. Ich hatte Musik im Ohr und die Straßen waren leer und ja, die Stimmung war einfach schön. Sehnsuchtsvoll . Samstag waren wir auf einer Party... das war wie in einem Film. Das Haus war gigantisch groß, es waren so viele Menschen dort. Irgendwann (wir waren alle schon ein bisschen angetrunken) sind wir auf "Entdeckungsreise" gegangen (also mein Freund, seine Kumpels und ich). Wir waren im Dachboden und haben dann im hinteren Bereich plötzlich wieder eine Wohnung gefunden, komplett hergerichtet, so groß wie eine normale 4-Zimmerwohnung. Einfach so, hinter einem riesigen Dachboden/Rümpelkammer. Jedenfalls lagen dort Ölfarben in einer Tüte.. Oh je. Naja. Der Abend insgesamt war echt lustig, irgendwann kam die Polizei, die niemand wirklich ernstgenommen hat. Bin jetzt erst vor einer Stunde heimgekommen.. Ich bin so ultramüde und auch ein wenig verkatert muss ich sagen. Aber das Wochenende war schön.

Im Moment bin ich bei im übrigen bei 53 Kilo. Ich war gestern 10 km joggen in unter einer Stunde! Ich bin so stolz, juhu! Ich habe wieder richtig das trainieren angefangen. Ich habe vor, im September am Halbmarathon mitzumachen und im Oktober ist ein Wettlauf über 10 km. Wenn ich mein Tempo so halte bzw steigere, hab ich sogar gute Chancen. Mein Ziel sind im übrigen nach wie vor die

48 Kilo

, mit allen Muskeln und so weiter. Ich will das wirklich unbedingt, manchmal ist das verlangen weg und ich schaue mich an und denke, eigentlich bist du in Ordnung. Aber ich will es wieder haben. Ich war letztes Jahr bei 46. Das bedeutet, es ist nicht unmöglich für mich.

Oh und was mich ein wenig beschäftigt. Zwischen meinem Freund und mir läuft es wirklich gut (schon wirklich gruselig gut). Ich denke, dass liegt daran, dass wir unsere Beziehung durch die ständige Sehnsucht am Laufen halten. Entweder ist er in Israel oder Frankreich oder ich in Griechenland oder Bulgarien, Spanien wie auch immer, es gibt immer so Phasen, in denen wir uns einfach 3,4 Wochen nicht sehen können und uns so umso mehr aufeinander freuen. Wie dem auch sei, darauf wollte ich nicht hinaus. Gestern meinte er erst, er fragt sich gerade wie wohl Kinder von uns aussehen würden. Ich muss gestehen, ich hatte mir die Frage auch schon gestellt, aber nicht ernsthaft. Und ein wenig später hat er gesagt:"Am Liebsten würde ich dir jetzt einen Heiratsantrag machen!". Ich wusste nicht was ich darauf sagen sollte. Au mann.
25.7.10 11:43


Was für ein Wochenende.

Ich fühle mich gerade im Moment wie ausgelatscht. Am Freitag war ich in einer Diskothek, die 30 km weit weg ist. Ich mag die Musik dort nicht sonderlich (nur Black Music), aber ich habe damit einer guten Freundin einen Gefallen getan. Es war für mich ganz witzig, ich habe ziemlich viele Mädchen, die wirklich aussahen wie Nutten, was die armen Mädchen da als Kleider anhatten, ist für einen anderen Menschen ein Oberteil, verarscht. Ich wurde von zwei Typen angesprochen, die mir unbedingt einen Drink spendieren wollten. Ich glaube, ich war viel zu gemein, aber so etwas nervt mich einfach nur. Ich flirte mit niemanden, deshalb versteh ich einfach nicht, wie die auf die Idee kommen, mich anzusprechen. Ich hasse es. Ich fühle mich da einfach nur noch reduziert auf ein Stück Fleisch. Wahrscheinlich reagiere ich da einfach über, aber ich hasse es wirklich beim weggehen angesprochen zu werden.

Wie auch immer. Die Heimfahrt war auch sehr abenteuerlich. Wir kamen um kurz nach fünf raus und es hat so gewittert. Das habe ich das letzte mal so in diesem Ausmaß in der Toscana erlebt. Jedenfalls hat unser Fahrer (wir waren bereits zu fünft) noch zwei Kerle mitgenommen, die total betrunken waren und nicht wussten wie sie heimkommen sollten. (Taxi zB? Das war mein Vorschlag). Jedenfalls waren wir dann zu viert hinten auf der Rückbank gequetscht und einer war hinten im Kofferraum. Und das Auto war Kein Kombi. Oh mann. Wir waren dann um kurz nach dreiviertel sechs daheim, ich habe bei einer Freundin geschlafen. Wobei man das kaum so nennen kann.. Nach 2 Stunden bin ich dann zum Zug, und bin noch gar zu mir nach Hause.

Ja, Samstag. War schon viel besser, die Musik hat mir einfach viel besser gefallen. Wir haben bei einem Kumpel vorgeglüht, ich war Zeitweise richtig betrunken. Irgendwann so kurz vor 12 sind wir dann los. Es war auch richtig voll, das Motto war super, wir hatten alle richtig viel Spaß. Ja irgendwann, ich habe gerade getanzt, hat mir so ein Kerl an den Hintern gefasst. Ich habe gedacht, ich muss ihn umbringen. So schnell konnte ich gar nicht reagieren, da hat eine Freundin von mir ihn schon ewig angeschrien und weggeschupst. Wir haben dann den Platz gewechselt und sind ein wenig vor in der Menge. Der hat uns aber richtig verfolgt, ständig hat der versucht, mich vollzulabern und hat mich immer zu sich gezogen und ich habe wirklich irgendwann um mich geschlagen. Der hat einfach nicht mehr locker gelassen. Das ist so ekelhaft. Die Musik war trotzdem super. Die haben wirklich alles gespielt! Von "who let the dogs out" bis "riverside" ( Ich LIEBE dieses Lied, das ist so geil!)...

Im Moment fühle ich mich ziemlich zerlatscht. Ich mag es einfach nicht so, ohne meinen Freund wegzugehen. So was passiert einem einfach nicht, wenn jemand auf dich aufpasst..
18.7.10 11:59


Keine Disziplin

ich bin aktuell also wieder bei 54 Kilo. Soviel zu meinen Plänen, es lief eigentlich gut und ich war schon bei 52. Aber ich habe in den letzten zwei Wochen richtig viel und richtig ungesund gegessen. Ich denke ein Mensch mit einem normalen Metabolismus hätte unter diesen Umständen ungefähr 10 Kilo zugenommen. Ich hab meinen Stoffwechsel eigentlich gar nicht verdient, so undiszipliniert, wie ich esse. Also ich esse richtig richtig viel. Selbst wenn ich nur noch die Hälfte von dem essen würde, was ich zu mir nehme, würde das einem normalen Menschen noch zu viel sein. Mein ungewöhnliches Essverhalten lässt sich einfach daran zurückführen, dass meine Familie insgesamt schon immer viel und gern gegessen hat. Meine 2 besten Freunde einen noch viel besseren Stoffwechsel haben als ich und ungefähr genauso viel essen wie ich. Und mein Freund null und gar nichts an Fett ansetzt und ungefähr 5000 kcal am Tag essen muss, damit er nicht abnimmt, bei ihm ist das schon krankhaft. Im Ernst. Seine Schwester ist so unglaublich dünn. Also richtig richtig richtig dünn. Und sie ist viel. Damit komm ich zur Erklärung. Ich könnte so leicht abnehmen, ich müsste nur weniger essen, was immer noch genug wäre, aber es geht einfach nicht. Dieses Umfeld.. Letztes Jahr um diese Zeit wog ich 46 Kilo. Einfach so. Ich habe einigermaßen normal gegessen, also normal bis wenig, es kam darauf an. Aber irgendwie .. ich weiß auch nicht. Und ich schaffe es einfach nicht mehr, mir ein normales Essverhalten anzugewöhnen. Wieso kann man das nicht einfach umsetzen, was man sich vornimmt??

Eigentlich habe ich kein Recht, so rumzuheulen. Aber das macht mich krank...

16.7.10 16:56


Die Volljährigkeit winkt

In zwei Tagen werde ich 18. Das ist so verrückt. Leider ist irgendwie an meinem Geburtstag niemand da. Meine beste Freundin ist Frankreich, mein Freund ist in Frankreich, meine Schwestern schreiben Klausuren an ihrer Uni. Schade. Aber es ist auch nur eine Zahl.

Ich habe gestern zwei Bücher beendet. Zuerst von Murakami: Wovon ich rede, wenn ich vom laufen rede. Das Buch ist ganz schön, aber irgendwann hat es mich ehrlich gesagt ein wenig gelangweilt. Ich mag seine Romane lieber, dieses Buch war eben sehr autobiographisch und persönlich. Das andere kann ich nur jedem wärmstens empfehlen, der es noch nicht gelesen hat. Und zwar von Khaled Hosseini: Drachenläufer. Eines der besten Bücher, die ich seit langem gelesen habe. Lohnt sich auch rein informativ, dieses Buch zu lesen, wenn man wissen will, wie das alles in Afghanistan gekommen ist und so weiter. Ab heute habe ich mir das Buch von Anne B. Ragde vorgenommen. Es heißt "Das Lügenhaus" und klingt sehr vielversprechend.. ich bin gespannt

Ich lese deshalb so viel, weil ich mich im Moment irgendwie versuche, abzulenken. Ich muss möglichst jede freie Zeit mit irgendetwas füllen, Lesen, Malen, Musik, Sport, damit so wenig wie Möglich Sehnsucht entstehen kann, die zerfrisst einem das Herz...

12.7.10 12:40


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]


» Design » Picture

Gratis bloggen bei
myblog.de